Pocket Bikes
im Bayerischen Fernsehen

26.April 2004

Download

Abendschau - 26.April 2006 - Bayern 3
3.05 min, 8MB, WMV, 320x240

So ... nun waren wir also mehrmals in der Zeitung, im Radio, im österreichischen Fernsehen und nun also auch im bayerischen Fernsehen. Nachdem ich gestern morgen 2 Bikes im Studio abgegeben hatte, bekam ich eine Einladung abends mit im Studio dabei zu sein. 10 min vor Sendebeginn, 18:20, war ich dann auch dort. Der Nachrichtensprecher hat noch geprobt, unsere beiden Bikes standen gut beleuchtet neben dran.

Zur Belustigung der Anwesenden hat er so getan, als ob er ein Bike anlässt und losfährt (zur Erinnerung, die Tanks wurden wegen Explosionsgefahr im Studio extra mit Stickstoff aufgefüllt). Noch 60s bis zur Sendung, ich muß das Studio verlassen. Der Regieraum und Schnitt ist nebenan.

Die Tür wird auch gerade zu gemacht. Ich gestikuliere, daß ich das schon mache, schaue so gut ich kann als ob mich auskenne, gehe noch mit rein und schließe die Tür von innen - noch 20 Sekunden bis zur Sendung.

Acht Personen starren auf unzählige Regler und 2 Dutzend Bildschirme. Der Nachrichtensprecher bekommt seine Anweisungen über einen versteckten Ohrstöpsel ("die rechte Schulter weiter vor", "MAZ xyz", "bereit machen zum Übergang").

Vor unserem Event laufen Beiträge zu Dampfeisenbahnen und Trabbies (künstlicher Trabbirauch wird ins Studio geblasen). 10min sind um, wir sind dran. Live Fernsehen machen ist richtig aufregend.

Sprecher Hilbert setzt sich zur Moderation auf das Pocketbike. Ein paar lockere Sätze und die abschließende Bemerkung, er geht jetzt noch eine Runde fahren. Der Regie-Chef scheint eine Augenbraue hochzuziehen - als er den Starter zieht soweit, daß sie im Deckhaar zu verschwinden scheint.

 Zur Erinnerung, man hat in die Tanks extra Stickstoff rein, daß ja nix passiert. Auf den 2ten Zug läuft das Bike, 2 Gasstösse, Umschalten auf Kamera 2 und er fährt aus dem Studio raus. Das war wohl nicht geplant und der Chefe hat wohl schon sein schönes Studio in die Luft fliegen sehen aber live ist live.

Haben die garantiert heimlich 300 mal geübt, die springt sonst nie auf's 2te mal einfach so an. Dann unser Beitrag. Sven als souveräner Interviewpartner, immer auf Sicherheit bedacht. Leider scheinen die Münchner überzogen zu haben, es fehlt ein wenig Sendezeit.

 Sie blenden den Zusammenschnitt früher aus. Es fehlen Franks Reifenbefreiungsaktion und ein paar andere Schmankerl aber was solls ... unterm Strich dolle Show. Ich gehe raus und höre mein Bike immer noch knattern.

Inzwischen fährt ein Teil der BR Mannschaft im Park des Bayerischen Rundfunks spazieren. Man diskutiert über einen BR3 Cup im Parkgelände ... Nach 20min packe ich unsere Bikes wieder ein und fahre zurück.