Erzberg 2002
Österreich, Eisenerz, Steiermark

 

Ankunft in Eisenerz

Unauffällig geht es in der Ortschaft links nach oben hinauf zur Anmeldung und zum Berg - unübersehbar liegt er vor uns: der Erzberg.

Sportplatz = Campingplatz

Das Fahrerlager ist direkt am Fuß des Erzberg. Wir bleiben gemeinsam im Ort am umfunktionierten Sportplatz über Nacht. Dort ist's weniger staubig und zum Zelten gibt es Wiese anstelle von Schotter, dafür ist's ein wenig ab vom Schuß.

Der Prolog

Zwei Tage lang wird der Prolog ausgetragen. An jedem Tag gibt es einmal die Chance eine möglichst gute Zeit auf der 13km langen Strecke den Berg hinauf hinzulegen. Alle 30s startet ein Bike. Insgesamt über 1000 Starter.

Die Strecke führt anfangs in den Talkessel hinunter, dann lange Schotterserpentinen bergauf. Sehr schnelle Passagen bei denen weit über 100 Sachen auf der Uhr stehen wechseln sich ab mit kleinen Sonderprüfungen und sehr groben Schotter im oberen Drittel.

Das Hare Scramble

Für die 500 besten Vollcrosser beginnt das eigentliche Rennen erst am Sonntag. Dort wird auf wahnwitzigen Etappen bis zum Nachmittag die echte harte Sau ermittelt.

Links

Infos